raindiary_2015_01_web

Genre: Darkwave / Darkrock
Herkunft: Finnland
Label: TBA
Vertrieb: TBA
Vergangene Veröffentlichungen: EP „Rain Diary“ 2008 / Album „The Lights Are Violent Here“ 2014
Nächste Veröffentlichung: Album „Black Weddings“ 2017

Rain Diary ist eine Finnische Darkwave / Dark Rock Band, die Urban-Gothic-Pop Melodien spielt. Die Band führt einen charakteristischen Sound, der die „goldene Ära der finnischen Dark Music Szene“ bejubelt: Charismatischer Gesang auf melancholische musikalische Textur gelegt. Soll heißen, Rain Diary bringen eine ganz andere Dimension in die Stimmung und die Farbe, auf die die meisten finnischen Bands gestempelt werden: Trommelnde Elektronik, dabei eine zerbrechliche Interpretation, lauter und ruheloser Stadtlärm und die Stille der immergrünen Wälder. Rain Diary klingen nach nichts anderem, als sich selbst.

Die neue Welle des finnischen Darkwave wird #Winterwave genannt.

Rain Diary haben sich 2007 gegründet. Ein Jahr darauf brachte die Band ihre Selbstbetitelte EP raus, die der Band ihren ersten Charterfolg bescherte: „A Song of Mellow Weep“ bekam die vierthöchste Stimmwertung bei den YleX Himotuimmat (most wanted) Charts in 2008. Die Band begann im selben Jahr ihre blühende Zusammenarbeit mit dem Regisseur Juha Lankinen (Cheek, Jonna Tervomaa etc.), der ein Musik Video für „It’s Only Rain“ drehte.

Im Jahr 2009 begannen Rain Diary ihre erste „The Lights Are Violent Here“ Aufnahmesession mit Jaani Peuhu (Kwan, Before The Dawn, To / Die / For). An dieser Stelle machte der Bandsound die ersten Schritte in Richtung eines mehr elektronischen Ansatzes, erhielt aber immer noch seine „Markenzeichen Kerzenlicht Seite“ aufrecht.

Im Jahr 2010 konnte die Band einen weiteren Charterfolg erzielen, als die Single „Lost“ auf Platz 18 der Finnish Official Download Charts einschlug. Um den Erfolg weiter anzukurbeln, drehte Rain Diary’s „graphischer Visionär“ Jani Saajanaho (Before The Dawn, Profane Omen etc.) ein großartiges Musikvideo. Nach der zweiten Aufnahmesession für das erste Album hatte die Band einen kleineren Line-up Wechsel, als der Schlagzeuger Topi Kapulainen beschloß, eigene Wege zu gehen.

Der Schlagzeuger Teemu Alajoki schloss sich 2011 der Band an. Bald waren sie soweit, ein drittes Mal im Studio aufzuschlagen, um das Album fertig zu stellen. Nach hoch produktiven Sessions brachte die Band ihre dritte Single „Mirror of your Grace“ raus, für welche der Konzeptkünstler Zabek Ismael ein weiteres brilliantes Musikvideo drehte. Das erste deutliche Interesse an Rain Diary in Deutschland war zu spüren, als ihr Avantgarde-Musikvideos zu „Sera“ auf der Zillo Magazin 2011/12 Dark Visions Weihnachts special DVD erschien.

Nach intensiver Suche nach dem richtigen Label, wurde das finale Puzzleteil gelegt, als Rain Diary beim finnischen Label Secret Entertainment unterschrieben. In seiner Erscheinungswoche landete „The Lights Are Violent Here“ in den TOP 10 (Platz 7) der Finnish Official Independent Record Store Sales Charts und war auf Platz 30 der Official Finnish Album Charts (Woche 40). Außerdem wurde das Album zum #1 Alternativ Debüt Album in einem Poll der Levykauppa Äx (Finnlands führender Plattenladenkette) gewählt.

Im November 2013 taten sich Rain Diary mit dem deutschen Promo-Label Gordeon Promotions zusammen. Im März 2014 wurde die Single „Shame“ und am 4ten April die Single „The Lights Are Violent Here“ in Mitteleuropa veröffentlicht. Die Band bekam einige wohlbenötigte Radiozeit in Deutschland, als „Shame“ seinen Weg in die Playlists fand. Auch „The Lights Are Violent Here“ bekam gute Kritiken in den Deutschen Medien und die Band wurde im Orkus und anderen Gothic Magazinen vorgestellt, sowie mit einer Rezension im Sonic Seducer Soundcheck geehrt. Rain Diary unterzeichneten außerdem einen weltweiten Publish Deal mit der deutschen Firma Editon JA!

Die intensiv tourende Band erweiterte das Spektrum der Veranstaltungsorte, indem sie ihre erste internationale Show in Tallinn am 29ten März 2014 spielte und ihre erste Deutschlandtour im September 2014, gefolgt von einer weiteren Tour im April 2015, absolvierte. Rain Diary’s erste Single „Berlin“ vom zweiten Album „Black Weddings“ ist vorgesehen für Dezember diesen Jahres und die Albumveröffentlichung für Anfang 2017.

 

Website

Facebook

Twitter

Instagram

YouTube